Sonntag, 17. März 2013

abgekuckt: Bananenkuchen

 gedämpft oder nicht gedämpft
die Frage

es hat mich interessiert, ob das wohl im Thermomix®
im Dampfgarer/Varoma zu machen ist

Ja, es ist gut gegangen
allerdings sind die Küchlein nicht so schön
flauschig geworden wie bei Sybille 
hier ist die Krume fester


das Rezept habe ich 1:1 übernommen

3 Einweckgläser à 250 ml
die habe ich sterilisiert, anschließend mit flüssiger Butter eingepinselt
und mit Kokosraspel ausgestreut
danach mit dem Teig zur Hälfte gefüllt


2 Eier
100 g Puderzucker
2 reife Bananen
1Tl Zitronensaft
150g Mehl * Dinkel, mehlfein gemahlen
1/4 Tl   Backpulver
Salz
75 g natives Kokosöl oder neutrales Öl
Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zitronensaft mischen.
Eier und Puderzucker hell und cremig aufschlagen
Bananenbrei und Öl vorsichtig unter die Eiermasse heben.
Zum Schluss das Mehl mit Backpulver und Salz vorsichtig unterheben.



den Teig in die vorbereiteten Gläser füllen und mit
Kokosraspel bestreuen
***
die Gläser verschließen und in den Varoma setzen
---


Den Mixtopf mit 750 ml Wasser füllen
den verschlossenen Varoma aufsetzen
50 Min./Varoma/Stufe 1
die Kuchen dämpfen/einwecken
---
wenn die Zeit um ist, die Kuchen im Varoma
abkühlen lassen
***
Am nächsten Tag an den Gläsern die Klammern entfernen und prüfen
ob sie dicht sind
Habe Glück gehabt, alle 3 Gläser 
waren fest verschlossen


Experiment gelungen
Vielen Dank Sybille ♥

Kommentare:

  1. Den will ich auch noch nachbacken! Er ruft auch bei Dir "iss mich!" Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir, ich kann Dir sagen, es lohnt sich :-)
    liebs Grüßle

    AntwortenLöschen
  3. Also dieser TM...für mich entwickelt er sich immer mehr zum Wundergerät!!
    Ich bin allerdings erstaunt wenn du sagst: die Küchlein waren nicht so flauschig.
    Ich finde sie sehen sensationell flauschig aus.
    Das Kokosmehl drumrum finde ich absolut toll!
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herzlichen Dank Sybille, es hat mir viel Spaß gemacht das Rezept auszuprobieren, und war selbst über das Ergebnis im Varoma überrascht :-)
      liebe Grüße ♥

      Löschen
    2. Siehst Du, jetzt seh ich hier durch Zufall die Bananenmuffins. Hab ich das nicht schon bei Sybille geschrieben, dass es mit Muffinmanschetten nicht geht? Oder hab ich das nur fotografiert? Puh. Also... Ich hatte es ja auch probiert und tatsächlich kann es nur mit Silikonförmchen oder eben wie bei dir in Glasförmchen funktionieren. Porzellan müsste ja auch gehen. Durch das Dämpfen weicht nämlich sonst das Papier auf und man hat Fladen. Ich würde vielleicht den Deckel weglassen? Möglich, dass sie dann noch flauschiger werden? Wäre noch nen Versuch wert, aber bei mir ist momentan wieder kaum Zeit, weil ich zwei Geburtstage vorbereiten muss.

      Löschen
    3. Liebe Yushka, die Törtchen rennen ja nicht weg, bestimmt kommt der Tag, an dem Du es auch ausprobieren kannst. Bei Dir wäre ich auch gerne Geburtstagskind :-))
      Wegen dem Kodenswasser,müssten die Schälchen wenn nicht mit Deckel, dann doch mit Folie abgedeckt werden.
      Liebe Grüße :-)

      Löschen
  4. Die sehen doch super lecker und total flauschig aus!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja schon liebe Raupe, doch ich finde die Krume ist nicht so krümelig, wie beim Backofenkuchen :-)

      Löschen
  5. Kuchen im Glas - das finde ich cool. Leider mag ich einfach keine Bananen. Aber aussehen tun sie super, Deine Küchlein.

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥