Mittwoch, 6. März 2013

Rote Linsensuppe

nach Attila Hildmann
für 2 Portionen
im Thermomix® gerührt

Das Rezept ist aus dem Buch
Vegan for fit 

alle Zutaten waren im Hause, einzig das Haselnussöl fehlte.
Ich mich also auf den Weg zum Einkaufsmarkt gemacht, denn ich wusste, 
dass es dort Mini-Ölflaschen in allerlei Sorten gibt

Haselnussöl gab es nicht, dafür nahm ich Walnussöl
ja und als ich die Suppe zubereitet habe, 
war das Öl nicht an seinem Platz, alles habe ich abgesucht.
Tja
habe ich das Öl am Band liegen lassen, ist es mir aus dem
Korb gefallen?
Nichts zu machen, weg ist weg
dafür nahm ich Kürbiskernöl, das war auch sehr fein




für die Kräuter-Nuss-Mischung

40 g Haselnüsse ohne Fett in einer Pfanne ca. 3 Min. rösten
in ein Handtuch geben, durch Rubbeln die Haut lösen
die Nüsse grob hacken
***
1 Handvoll Basilikum
3 getrocknete Tomaten
0,5 Chilischote, entkernt
alles fein hacken, oder mit dem Zauberstab
fein hacken
mit den Nüssen 
1 EL Zitronensaft
1 EL Kürbiskernöl und wenig Salz
mischen


für die Rote Linsensuppe

1 Karotte
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 Sek./Stufe 5 grob hacken
---
1 EL Olivenöl zugeben
5 Min./100°C/Stufe 1 andünsten
---
150 g rote Linsen
900 ml Wasser
zugeben und alles
7 Min./100°C/Stufe 1 aufkochen lassen,
auf 90°C runterschalten und weitere 8 Min. köcheln lassen
---
1 getrocknete Tomate
1 EL weißes Mandelmus
1 TL Agavensirup
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer zugeben
die Suppe 1 Min./Stufe 10 pürieren
***
mit der Kräuter-Nuss-Mischung bestreut
servieren
Quelle: Hildmann und ich


Kommentare:

  1. Köstlich - und das mit dem Öl hatte halt nicht sein sollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Sabine, so habe ich es mir das auch gedacht:-))

      Löschen
  2. Ja..bald sind alle Rezept beisammen ;)
    Rote Linsensuppe mag ich!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ä bissli dauert es noch ;)
      sagen kann ich jedenfalls, dass ich schon einige Bilder zusammen habe und noch kein Rezept dabei war, was mir nicht geschmeckt hat :-)

      Löschen
  3. Die Linsensuppe mit der Nussmischung klingt wunderbar....und ich krieg das auch ohne Thermomix hin ;-)

    AntwortenLöschen
  4. aber klar, das geht auch ohne Thermomix® :-))

    AntwortenLöschen
  5. Die Nussmischung machts!! toll!
    lg Paula

    AntwortenLöschen
  6. Sehr lecker schaut sie aus, die Suppe! Ich liebe Suppe! Zuhause müsste ich auch alles haben, dann wird es heute für mich auf alle Fälle ein Linsensüppchen geben :)

    Ich gehe mal davon aus, dass die Nussmischung auch mit Walnüssen schmeckt? Haselnüsse darf ich nicht...

    AntwortenLöschen
  7. herzlich Willkommen Sandra, ich bin auch ein Suppenkasper, bestimmt schmeckt die Suppe auch mit Walnüssen.
    Berichte doch bitte, wie es Dir geschmeckt hat :-)

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥