Donnerstag, 19. Januar 2012

Kartoffel-Wirsing-Blutwurst-Auflauf

für 4 Portionen
bei den Minustemperaturen kam der deftige Auflauf gut




300 g Wirsing, vierteln, den Strunk herausschneiden und
in feine Streifen schneiden,
mit 1 Zwiebel in halbmonden geschnitten in 
1 EL Öl in einer Pfanne ca. 2 Min. andünsten
100 ml Gemüsebrühe dazugießen
0,5 TL Kümmel zugeben
Das Gemüse ca. 3 Min. kochen. Mit
Salz und Pfeffer abschmecken
in einem Sieb abtropfen lassen
***
600 g Kartoffeln, schälen und in dünne Scheiben hobeln
Kartoffelscheiben in kochendem Salzwasser 5 Min. vorgaren
in ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.
***
Von 2 Äpfeln das Kerngehäuse entfernen
ebenfalls in dünne Scheiben hobeln
und halbieren
***
200 g Blutwurst in Scheiben schneiden
***
für den Guss
1 Zehe Knoblauch fein hacken mit
3 Eier
150 g Bergkäse gerieben
300 ml Milch 
Muskat, Salz und Pfeffer und
0,5 TL Majoran getrocknet
verquirlen
***
Kartoffeln, Wirsing, Blutwurst und Äpfel in eine
Auflaufform schichten
dabei jede Lage mit etwas
Eier-Käse-Milch begießen
***
Den Auflauf im 200°C vorgeheizten Backofen
45-50 Min. garen
Quelle: Lust auf Genuss 1/2012 und ich


Kommentare:

  1. Ich mag Blutwurst und Wirsing - bei dem Sch***wetter gefällt mir der Auflauf supergut!

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gar nicht so der Blutwurstfan, doch in diesem Auflauf hat alles gut zusammen gepasst und es hat uns sehr gut geschmeckt. Und so wie Du sagst Barbara bei dem Wetter, war er ideal :-)

    lieben Gruß Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Blutwurst und mit Apfel ganz besonders.Als Auflauf...eine tolle Idee.
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Sybille, genau, diese Konstellation ist superklasse.

    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Gaby

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥