Samstag, 13. Juli 2013

Heidelbeerkuchen rohköstlich

Bei Silke R. vom Blog Rohe Lust, da habe ich das Rezept
mitgenommen und habe heute, Samstag,  das Sonntagssüß
vorgezogen :)


insgesamt sind es 125 g Heidelbeeren
***
 6-8 Stunden vorher oder über Nacht
30 g Medjool Datteln entkernen, mit Wasser einweichen, 
so dass sie gerade bedeckt sind
50 g Medjool Datteln entkernen und ebenfalls einweichen
***
20 g Kokosnuss Streifen, fein raspeln
30 g Datteln mit dem Einweichwasser pürieren 
100 g Pekannüsse, gemahlen 
1 Prise Salz
die Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig
verarbeiten
---
eine passende Form z.B. 23x10 cm mit Frischhalte-Folie auslegen
den Teig reinstreichen, einen kleinen Rand formen
***
50 g Datteln, 
das Dattelwasser anderweitig verwenden
mit 2 EL Heidelbeeren und
1 Msp. Bourbon-Vanille pürieren
---
die Masse auf dem Kuchenboden verteilen
---
den Kuchen für 1 Stunde in den Tiefkühler
---
mit Hilfe der Folie, den Kuchenboden aus der Form holen,
die restlichen Heidelbeeren darauf verteilen
und genießen



Kommentare:

  1. Rohen Kuchen habe ich schon länger auf meiner Ausprobierliste stehen, wird langsam Zeit, zur Tat zu schreiten. Wenn ich Dich richtig lese ;) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich esse sie gerne, sie sind halt schon "mächtig", aber sooooo fein :)))

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Sehr lecker und mit Heidelbeeren, ich mag sie, genau wie Dein Rezept hier, wunderbar, richtig feine Fruchtschnitte par excellence.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Ingrid, oh ja, dieser Kuchen ist schon was Besonderes
      liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Meine Lieblingsbeeren und dass ich Datteln mag, weißt du ja! :)

    AntwortenLöschen
  4. hmmm, Sybille, es gibt schon feine Sachen :))

    AntwortenLöschen
  5. sachen gibt's.... :D
    das ist echt mal eine tolle idee, so ein kuchen ganz ohne backen. wird natürlich ausprobiert!

    liebe grüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  6. Sarah-Maria,Du könntest den Kuchen auch in kleine Formen geben, fertig belegen, und dann im Gefrierschrank über Nacht oder auch länger lassen. Vor dem Servieren ein bisschen antauen lassen, sehr fein, so wie hier Tebasiles Limonentörtchen
    http://kegala.blogspot.de/2011/06/tebasiles-limonentortchen.html
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. super idee! kommen bestimmt auch klasse als mitbringsel an.... :)

      danke und liebe grüße!

      Löschen
  7. Ich habe gerade am Samstag eine Riesenmenge Medjol gekauft und Heidelbeeren sind meine liebsten Sommerfrüchte...♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sybille,
    dann viel Spaß beim kosten :)
    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Liebe kegalaaaaaaaaaaaaaaaaa que rico y lindo su pie me encanta,saludos y abrazos.

    AntwortenLöschen
  10. Querida Rosita,
    Gracias, me alegro saludos cordiales y un abrazos :)

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt schon so köstlich :) ich liebe Datteln und Heidelbeeren :) muss ich nachmachen! Danke! liebe Grüße, Semiha

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥