Montag, 11. Januar 2016

abgekuckt: Tajine de poulet aux épices - Gewürzhähnchen-Tajine

so der Blog von Zorra, ein Besuch, wer sie nicht kennt, kann ich nur empfehlen

Von dort habe ich ---> dieses Rezept mitgenommen
es war der Hammer, der Duft in der Küche und der Geschmack
... ein Gedicht ...
ich konnte das Rezept nicht ganz 1:1 übernehmen
---
Hähnchenschlegel waren aus, dann dachte ich, dass ich noch
ausreichend Kürbis zu Hause hatte, dem war nicht so
und frische Pfefferminze bekam ich leider auch nicht

Mit nur wenigen Änderungen kam das Essen dann, wunderbar duftend, 
auf den Tisch
Herzlichen Dank liebe Zorra für Deine Vorgaben

Das Rezept ist für 2 Portionen



für die Gewürzmischung

0,5 TL schwarze Pfefferkörner und
2 Pimentkörner mit den
Kardamomsamen von einer Kapsel
zusammen zermörsern
---
1 Nelke
knapp 1 TL Salz
1 Zimtrinde ca. 2 cm 
dazugeben, zur Seite stellen
***


ca. 500 g Pollo fino in
1 EL Öl nacheinander in der Tajine auf beiden Seiten anbraten
herausnehmen, salzen und pfeffern
---
1 Zwiebel und
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
4 Scheiben Butternut-Kürbis in mundgerechte Stücke und
eine halbe Stange Lauch in 1 cm Stücke geschnitten
ins heiße Fett geben, kurz durchrühren und andünsten
Gewürzmischung unterrühren
---
mit dem Saft einer frisch gepressten Orange und
200 ml Hühnerfond ablöschen
6 Datteln z.B. Medjool - entkernen, vierteln und zugeben
---
Hitze reduzieren
die Pollo fino auf das Gemüse geben
---

Tajinedeckel aufsetzen
und das Gericht 30 Min. garen
---
1 handvoll Cranberry getrocknet, zugeben
danach 10 Min. auf abgeschalteter Platte ruhen lassen
---
zum Schluss mit gehackter Petersilie 
bestreut servieren
---
Zorras Empfehlung dazu
Couscous

Fantastisch!





Kommentare:

  1. Ist hier gerade die Tajine-Woche? ;-)
    Aber wenn das Teil schon mal entstaubt ist, sollte ich es auch wieder einsetzen und dieses schöne Rezept nachkochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, es lohnt sich, wir waren begeistert von dem wunderbaren Geschmack <3

      Löschen
  2. Bisher habe ich es geschafft, an jeder Tajine vorbei zu gehen und sie nicht zu kaufen, aber wer weiß wie lange noch... ;-)

    Bei Zorra findet man echt viele tolle Rezepte - und das schöne ist ja, dass man sich Rezepte so zurechtrückt wie sie einem gefallen und was man gerade an Zutaten zur Hand hat. Deine Version gefällt mir gut.

    AntwortenLöschen
  3. Ja liebe Barbara, um die Tajine, da bin ich auch lange rumgeschlichen. Klar, es geht auch ein Bräter... doch... der, der ist halt keine Tajine ;)... liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Das beste Hähnchen, was ich je gegessen habe :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 das kochen wir einfach noch einmal <3

      Löschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥