Sonntag, 14. Oktober 2012

Pflaumen-Visitandines

von gestern hatte ich Eiweiß übrig
beim Einkaufen hatte ich mir schon überlegt
ob es wohl noch Aprikosen gäbe,
denn ich wusste gleich, dass ich mit den übrigen Eiweiß
Visitandines machen wollte.

Bei Schokozwerg und Nyhet ihrem Blog
gibt es unter anderem diese feinen
die Rhabarber-Rosmarin Variante kann ich
Euch auch nur empfehlen
das nächste Frühjahr kommt bestimmt

Natürlich gab es keine Aprikosen mehr
so wanderten kurzerhand Pflaumen in meinen Einkaufswagen



6 Pflaumen, halbieren, entkernen und die Mulden
mit Honigmarzipan füllen
***
1 Eiweiß mit einer
Prise Salz steif schlagen und in den
Kühlschrank stellen
---
170 g Butter bei milder Hitze schmelzen lassen
---
70 g Mehl bei mir Typ 630
95 g Mandeln und
5 Bittermandeln gemahlen mit
70 g Rohrohrzucker mischen
3 Eiweiße zugeben 
und mit dem Rührgerät gut durchrühren
---
die Butter zugeben und alles zu einer 
cremigen Masse mischen
---
1 EL Pflaumenwässerle einrühren 
Zum Schluss
den geschlagenen Eischnee mit dem
Spatel unterheben
---
Das Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden
den Teig gleichmäßig darin verteilen
darauf die Pflaumen setzen und etwas eindrücken
mit Mandelblättchen bestreuen
und im 200°C vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. backen
je nach Ofen kann das auch 10 Min. länger dauern
---
Herausnehmen, abkühlen lassen und genießen

Vielen Dank an Schokozwerg für dieses
brillante Rezept





Kommentare:

  1. Danke, liebe Gaby! Ich hatte letztens eine Variante mit Feigen gebacken, mit Pflaumen fühle ich mich auch sehr verführt :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hmmm Schokozwerg, mit Feigen, auch eine sehr gute Variante:-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Würde ich am liebsten sofort Nachbacken. Aber wo kriege ich jetzt überzähliges Eiweiss her? :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cooky, im Zweifelsfall machst Du eine Biscuitrolle vorweg :-))
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hab' ich im Sommer mit Aprikosen gemacht...schmeckt köstlich!!

    Mit Pflaumen oder mit Feigen...Superidee.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. oh ja Sybille, sie schmecken wunderbar. Mit Aprikosen werde ich sie nächstes Jahr auch nachbacken :-))
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥