Dienstag, 20. März 2012

Heute war Sybille-Tag

Es gab Linsensalat und 
Japanischen Soufflé Käsekuchen


Dieser Linsensalat von Sybille hat mich, als ich ihn entdeckt hatte, sofort angesprochen

Ein Hoch auf die Rosine, Ein Hoch auf diesen Salat!
grandios hat er geschmeckt, so ein tolles Rezept, ich bin begeistert,
und es wird ihn wieder geben

ich habe das Rezept halbiert und statt Haselnüsse
mit Walnüssen und einem halben Apfel zubereitet

dazu gab es Rotbarbenfilet, mit
1 EL Olivenöl, bei mittlerer Hitze
auf der Hautseite 3 Min. gebraten, würzen, mit Zitronensaft
übergießen, umdrehen und nochmals 1 Min. ziehen lassen
servieren



90 g Linsen auf beste Empfehlung von Sybille Alb-Leise II "Die Kleine"
15 Min. sachte kochen lassen
Kurz vor Ende der Garzeit kräftig salzen, abgießen
***
In der Zwischenzeit
25 g Walnüsse ohne Fett in der Pfanne rösten, grob hacken
zur Seite stellen
***
1 kleine rote Zwiebel
1 Stück Chili
1 kleine Knoblauchzehe
20 g Rosinen
1 halben, kleinen Apfel
alles fein gehackt in
1 EL Olivenöl hell anschwitzen
***
die warmen Linsen zugeben. Ein kräftiger Schuss
Balsamessig dazu
salzen und pfeffern
Mindestens 1 Std. ziehen lassen
danach
nach persönlichem Geschmack noch 
mit Salz, Pfeffer, Essig abschmecken
Wenn alles passt Kürbiskernöl zugeben und
kurz vor dem Essen die Nüsse und gehackte Petersilie unterheben


Das Ziehen lassen von diesem wunderbar duftenden Salat ist 
mir doch schwer gefallen, so habe ich mich entschlossen, die Zeit 
zu nutzen und habe den

nachgebacken

ich habe das Rezept 1:1 übernommen und die Masse
in 7 Ringe Ø 8 cm gefüllt, 
diese duftig, fluffigen Törtchen 
schmecken ... und schmecken ... und schmecken
so wunderbar, bei mir gab es Rote Grütze dazu


Zuerst

Backofen auf 160° vorheizen
tiefes Backblech ca. 1 cm hoch mit heißem Wasser befüllen. 

Springform mit Backpapier auskleiden und in Alufolie wickeln.
Dessertringe einsetzen
***
200 g Frischkäse
50 g Joghurt
100 ml Sahne
30 g Zucker
2 EL Zitronensaft
Schale einer halben Zitrone
zusammen verrühren
---
3 Eigelbe nach und nach dazugeben
---
10 g Mehl
10 g Stärke
sieben und unterheben
---
3 Eiweiße mit
30 g Zucker steifschlagen und luftig unter die
Frischkäsemasse heben
---
die Masse in die vorbereiteten Ringe füllen
die Form ins Wasser setzen
Bei 160°C 35 Min. backen
Hitze auf 110°C reduzieren, weitere 10 - 12 Min. backen
10 Min. im ausgeschalteten Backofen stehen lassen
die Törtchen mit dem Messer vom Rand lösen
lauwarm oder auch kalt servieren







Kommentare:

  1. Gaby,
    wow, was für ein schöner Post, da krieg ich ja rote Bäckchen.Die Äpfel passen ganz toll zum Salat und der Kuchen in Dessertringen ist auch zum Niederknien. Du bist sooo fleißig.
    Ich hab' so einiges von dir in der Warteschleife doch man kommt ja zu nix...oder vielmehr, wer solls essen. Wir sind grad nur zwei.
    Ganz liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Ja Sybille, das kenne ich, wer solls essen. Bin ich in der Regel alleine, ab und an zu zweit.
    Kuchen und Aufläufe nehme ich meist mit in Dienst,oder gebe es "rüber" in die Nachbarschaft zu Freunden, die Frau des Hauses arbeitet oft bis spät in den Abend, und da kommt auch jedesmal freudige Rückmeldung, wenn was aus dem Hause kegala kommt.

    Die zweite Portion Linsensalat gibt heute mein Mittagessen mit Schafskäse :-)

    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Wow!!!!!
    Das sieht alles SUPER aus, und die Bilder dazu....

    Liebe Grüße,
    Irène♥

    AntwortenLöschen
  4. Hach wie toll und lecker sieht das nun wieder aus und hört sich an, Reschpekt!
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. oh ja Tanja, alles schmeckt grandios, mit dem Bisschen, des gewissen Extras, Klasse
    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥