Samstag, 17. März 2012

Putenspieße mit Pestopüree

für  2 Portionen






für die Putenspieße
320 g Putenfilet in 12 Medaillons schneiden
in 1 EL Olivenöl pro Seite 3 Min. braten,
herausnehmen, salzen, pfeffern
***
im Bratenfett
4 Tomaten in jeweils 4 dicke Scheiben geschnitten
1 Min./pro Seite braten
würzen
***
in einer Auflaufform
jeweils 4 Tomatenscheiben und
3 Putenmedaillons übereinander
 zu 4 Türmen stapeln und
jeweils mit 1 Holzspieß befestigen
---
mit 
100 g Gouda gerieben, bestreuen und 
im 180°C vorgeheizten Backofen ca. 8 Min. überbacken
***




für das Pestopüree
400 g Kartoffeln, schälen und in
Salzwasser 20 Min. garen
---
Kartoffeln abgießen und auf der heißen Herdplatte
ausdampfen lassen, stampfen
dabei
100 ml heiße Milch und
2 EL Pesto unterarbeiten
evtl. salzen und pfeffern
Quelle: eatsmarter.de und ich




Kommentare:

  1. Grad' gabs noch eine Suppe und schon kommt das nächste leckere Essen. Da kommt man nicht mehr hinterher.
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist ruck zuck gemacht Sybille :-))
      liebe Grüße
      Gaby

      Löschen
  2. Schöne Türmchen gabs bei bei Dir......sehen richtig lecker aus.
    Das Püree klingt auch gut---Ich hab mal eins mit Bärlauchpesto gemacht.welches Pesto hattest du?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      mit Bärlauch kann ich mir das Püree auch sehr gut vorstellen.
      Ich hatte Pesto Genovese, das klassische mit Basilikum
      liebe Grüße
      Gaby

      Löschen
  3. Das ist wieder so ein geniales Gaby-Rezept mit schönen Bildern, hmmmmmm!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir ♥, ich freue mich
      liebe Grüße
      Gaby

      Löschen
  4. Ich bin der gleichen Meinung wie Tanja ;o)), gefällt mir sehr gut!!

    Ganz liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Irène ♥
      liebe Grüße über den Berg
      Gaby ♥

      Löschen
  5. Gut dass Tanja il Frullino das nun am Freitag probieren konnte :-) Sie und ihr Herr G. Mahl waren über's Wochenende bei uns und das war das Begrüssungsmahl nach langer Steherei im Stau.

    Gaby, das war suuuuper!!! Klasse vorzubereiten, wenn man auch vorher ja nicht so genau weiss, wann das Essen serviert werden kann. Das Pü gabs aus dem TM, genau wie das Pesto. Lieben Dank für das schöne Rezept. :-*

    AntwortenLöschen
  6. ich freue mich sehr, Danke Dir Ravenna, für Deine Zeilen <3

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥