Freitag, 4. Mai 2012

Bulgur-Salat

für 4 Portionen
der Salat ist Buffet geeignet
gut durchgezogen schmeckt er am Besten


150 g Bulgur in
300 ml Gemüsebrühe aufkochen lassen,
umrühren und auf abgeschalteter Herdplatte, abgedeckt, ausquellen lassen.
***
die Salatschüssel füllen mit
1 Zwiebel in Würfel
2 Knoblauchzehen, kleine Würfel
1 Bund Blattpetersilie und
2 EL Minze gehackt
100 g Cherrytomaten halbiert
0,5 Salatgurke, entkernt und in Würfel
0,5 rote Paprika ebenfalls in Würfel 
50 g Kichererbsen
2 EL Rosinen
***
für das Dressing
Saft einer Zitrone
2 EL Olivenöl
0,5 TL Kreuzkümmel
0,5 TL Chiliflocken
Salz, Pfeffer
mit dem ausgekühlten Bulgur zu den Salatzutaten geben
gut unterrühren und den Salat
abgedeckt mind. 2 Std. ziehen lassen
***
auch am nächsten Tag ist der Salat noch ein Genuss

Kommentare:

  1. me encanta esta ensalada saludable ,abrazos saludos y abrazos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muchas gracias Rosita,
      saludos y un abrazos
      Gaby

      Löschen
  2. Leckere Idee! Mir hat mal eine Türkin während eines Kochkurses gesagt, an der Kleinheit der Gemüsewürfel erkennt man die gute Hausfrau.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manne,
      das ist ja auch eine interessante These.
      Danke für Deine Zeilen
      liebe Grüße
      Gaby

      Löschen
  3. Gaby,
    meine türkische Freundin sagt das Gleiche. Allerdings sagt sie auch, wir (deutsche Frauen) könnten eh' nicht kochen!
    Ist es zu fassen???
    Wünsch' dir einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  4. nein, Sybille, das ist nicht zu fassen,
    wir sind auf einem guten Level ;-))

    liebe Sonntagsgrüße zurück
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Taboulé oder Bulgur könnte ich im Sommer täglich essen. Göttlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja Henne, da bin ich dabei, herrlich frisch und vielseitig kombinierbar, so mag ich es gerne.

      Liebe Grüße
      Gaby

      Löschen
  6. Guten Morgen Gaby

    Sieht ja sehr lecker aus aber Bulgur ist eine der wenigen Gerichte die ich meinen Jungs nicht vorsetzen darf ( ausser vielleicht noch Graupen)
    aber ich würde es gerne essen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja so sind sie die Geschmäcker ;-)), nix zu machen :-)
      liebe Grüße
      Gaby

      Löschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥