Donnerstag, 23. Dezember 2010

Filet Wellington

für 6 Portionen, ein Festtagsbraten, für besondere Anlässe




1 Zwiebel, gehackt mit
750 g Champignons, kleingeschnitten in 
1 EL Butterschmalz so lange dünsten, 
bis die Flüssigkeit verdampft ist
4 Knoblauchzehen, fein gehackt zugeben, mit
2 EL Cognac, 1 TL Senf, 1 EL Thymianblätter, Salz und Pfeffer abschmecken
0,5 Bund Petersilie unterrühren, die Pilzmasse pürieren und zur Seite stellen
***
in der selben Pfanne mit zusätzlichen
2 EL Butterschmalz 
1 kg Rinderfilet, das zuvor von Sehnen und Fett befreit wurde, 
auf allen Seiten rundum braun anbraten. Herausnehmen, abkühlen lassen, 
mit Salz und Pfeffer einreiben. 
Das Filet in Alufolie wickeln, auf ein Backblech legen 
und für 30 Min. in 150°C vorgeheizten Backofen geben. 
Herausnehmen und in der Alufolie abkühlen und ruhen lassen
***
bei 1 Rolle Blätterteig von der Schmalseite einen Streifen von ca. 10 cm für die Verzeirung abschneiden
ein Drittel der Pilzmasse auf die Teigmitte streichen, das Filet aus der Folie nehmen, auf die Pilzmasse setzen und mit der restlichen Pilzmasse bedecken. 
Den Blätterteig um das Fleisch wickeln, die Nahtstellen fest zusammendrücken
***
Den Braten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, mit der Nahtseite nach unten legen, ggf. verzieren. 
Den Braten gleichmäßig mit Eigelb bepinseln und im 
180°C vorgeheizten Backofen 40 Min. garen. 
Anschließend das Filet im ausgeschalteten, geöffneten Backofen 
weitere 15 Min. ruhen lassen 
Mit dem elektrischen Messer lässt sich der Braten am besten aufschneiden
Quelle: alles einfach@cook book, und ich

Filet Wellington


♥ Bei Il Frullino findet ihr nochmals so einen feinen Festtagsbraten 
und die dazu passenden Beilagen ♥

Kommentare:

  1. Liebe Gaby, gerade heute habe ich mich entschieden, ein Filet Wellington zu machen. Da kommt mir Dein Rezept doch wie gerufen... Danke dafür! <3

    AntwortenLöschen
  2. ohhhh, dann wünsche ich Dir guten Appetit und gutes Gelingen.

    Liebe Grüße Gaby ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gaby,
    das Filet Wellington war wunderbar, es ist rundherum gut gelungen, vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Il Frullino,
    herzlichen Dank für Deine Rückmeldung, ich freue mich, dass es Euch geschmeckt hat.
    Ganz lieben Gruß Gaby ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gaby,
    auf meine Blog sind die Bilder.
    Dank Dir nochmal ganz lieb für das tolle Rezept!
    http://ilfrullino.blogspot.com/2012/01/festliches-filet-wellington-nach-gaby.html

    Tanja

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥