Freitag, 24. Februar 2012

Sauerkrautauflauf

für 4 gute Portionen, in
Auflaufform ca. 30x22 cm

mit der klassischen Variante von
Sauerkraut, Kartoffelbrei und Leberwurst,
konnte ich kein kegalakind an den Tisch locken
die Blutwurst konnte ich mir sowieso schon sparen, womöglich noch Bauspeck...
das ging erst recht nicht
doch mit diesem Auflauf hatte ich die Mädels auf meiner Seite
seit den 90 ern ist es in meinem Rezeptekischtli
und wird immer wieder gerne gegessen



150 g allg. Emmentaler, reiben
350 g Sauerkraut abtropfen lassen
***
für den Kartoffelbrei
1000 g Kartoffeln mk geschält, 
in Salzwasser ca. 20 Min. gar kochen
abschütten, kurz auf die heiße Platte zurückstellen und
ausdampfen lassen
***
500 ml Milch, mit
20 g Butter erhitzen
soviel heiße Milch zu den Kartoffeln geben,
zu Brei stampfen, bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat
mit Salz und Muskat abschmecken
***
den geriebenen Käse unterrühren
***
1 EL Öl in die heiße Pfanne geben
2 große Zwiebeln, gehackt zugeben und 
unter Rühren leicht bräunen
***
von 500-600 g Leberwürste die Pelle entfernen,
in Scheiben schneiden und mit
1 Bund Petersilie gehackt zu den Zwiebeln geben
mit je 1 TL Senf, Majoran,
Salz und Pfeffer würzen
Das Ganze kurz braten
zur Seite stellen
***
Fertigstellung
die Hälfte vom Kartoffelbrei in die 
Auflaufform geben
darüber die geschmorte Leberwurst und
obenauf das Sauerkraut verteilen
***
1 Becher saure Sahne 10% mit
1 TL Salz verrühren und über das Sauerkraut geben
***
zum Schluss
den restlichen Kartoffelbrei darüber verteilen und
im 180°C vorgeheizten Backofen 40 Min. backen
Quelle: Glücksrevue aus den 90 ern


Kommentare:

  1. Gaby,
    Sauerkraut ess' ich für mein Leben gern und mit Kartoffelpü sowieso.Die Kruste würde ich gern abzupfen :)

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe Syb, ja, ja ... die liebe Kruste,
    die ist bei uns als auch Thema :-)))

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Beim Zupfen wäre ich auch dabei ;o))
    Liebe Grüße
    Irène♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. überredet ;-), dann werde ich das nächste Mal einfach die doppelte Portion machen,
      dann wird es für Alle reichen °⌣°
      lieben Gruß Gaby ♥

      Löschen
  4. Also liebe Gaby
    Mich hättest du mit allen Variationen an den Tisch locken können.
    Sauerkraut gibts bei mir extrem selten ,da 2 meiner Leute es nicht mögen.
    Aaaaaaaaaber ich liebe es .......wie gesagt egal mit was.
    Wobei mit Blutwurst hab ich es noch nicht probiert,da ich aber auch Blutwurst mag........würde es mir sicher auch schmecken.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, ist schon seltsam, dass Sauerkraut ein nicht so beliebtes Kraut ist.
      Vielleicht findest Du noch ein paar Mitesser, so dass es sich lohnt eine große Portion zu kochen °⌣°

      liebe Grüße Gaby

      Löschen
  5. :-),- Nachschlag ist leider aus! Ich koche beim nächsten mal auch besser eine doppelt Menge
    Aber dafür kann ich wieder schreiben. Z.Z. mit einem kleinen Umweg, aber halb so wild.
    HLG, die Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe Birgit,
      wie schön, dass es jetzt mit dem Schreiben klappt,prima.
      Ja gut, wenn Nachschlag aus ist, dann werde ich selbst nochmal dran gehen, habe heute nochmals Sauerkraut bestellt:-)

      liebe Grüße Gaby

      Löschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥