Dienstag, 4. Januar 2011

Jägerschnitzel schmalhans

für 3 Portionen




400 g Hähnchenbrust,
Das Hähnchenfleisch leicht schräg in dünne Scheiben schneiden, 
mit dem Handballen platt drücken,
1 EL Olivenöl 
in die heiße Pfanne geben und die Hähnchenschnitzel von jeder Seite 
ca. 1 Min. braten, herausnehmen
 salzen, pfeffern,
mit Alufolie abdecken, warm halten
***
1 EL Olivenöl 
in die Pfanne geben
150 g kleine Austernpilze und
150 g Shiitakepilze bei starker Hitze ca. 1 Min.
unter Rühren anbraten
***
1 Schalotte 
in Ringe geschnitten zugeben und bei
mittlerer Hitze 1 weitere Minute braten, mit
200 ml Kalbsfond 
ablöschen
200 g saure Sahne 10% unterrühren
50 g getrocknete Tomaten, in kleine Würfel geschnitten 
2 Zehen Knoblauch und
die Nadeln 1 Rosmarinzweiges fein gehackt
zugeben
Alles bei kleiner Hitze einige Minuten einkochen lassen
***
Die Schnitzel zurück in die Sauce geben, kurz erwärmen
und mit Petersilie bestreut servieren
Quelle: eatsmarter.de und ich


Kommentare:

  1. Lecker, lecker.............LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gaby, das sieht lecker aus, hab noch Putenschnitzel im Kühlschrank , da geh ich doch gleich noch Pilze kaufen, geht das auch mit Pfifferlingen?

    AntwortenLöschen
  3. Ja Marion.... in der Tat... lecker waren sie die Schnitzelchen...

    aber ja Kempenelli,mit Pfifferlingen schmeckt die Jägerpfanne auch sehr fein.

    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. ...und sowas Leckeres muss ich mir angucken, wo ich doch Hunger habe..., aber das kommt vor dem Fasten noch auf den Tisch!!!

    AntwortenLöschen
  5. *lächel* liebe Tanja, die Schnitzelchen sind ja Schmalhans, also keine Gefahr für die Hüfte

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥