Donnerstag, 14. Juli 2011

Speckknödel

Menge gibt 18 Knödel






50 g geräucherten Speck, fein gewürfelt 
in der Pfanne auslassen und mit
50 g Butter und
1 Schalotte in Würfel geschnitten anschwitzen. 
200 ml Milch zugießen und aufkochen lassen
alles über
250 g Knödelbrot gießen
2 Eier verquirlen mit
0,5 Bund Petersilie gehackt zum 
Knödelteig geben
Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat 
abschmecken 
***
den Teig mit der Hand durchkneten
und mit feuchten Händen Golfballgroße
Knödel drehen
Tipp
- das geht auch sehr gut mit dem Eisportionierer -
***
Die Knödel in kochendes Salzwasser geben
aufkochen lassen und bei kleiner Hitze
ca. 15-20 Min. ziehen lassen
Quelle: Süddeutsche Zeitung Magazin Kochquartett 
Frau Anna Schwarzmann Heft 24/2011 und ich



Dazu passt

Kommentare:

  1. Wie gut Du die Knödel geformt hast, Gaby, schön gleich! Hut ab! Und leckerrrr.:-))))
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm,
    bitte eine Portion KlÖse mit Pfifferlinge in Sahnesauce!!!!
    Ich glaube , wir sollten eine Möglichkeit erfinden, so dass man die Speisen, beim anklicken "schwup-die-wup" auf den eigenen Teller hat ;o)))
    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  3. hallo liebe Moni,

    die Knödelchen habe ich mit dem Eisportionierer so schön gleichmäßig in Form bekommen.
    Vielen Dank für Deine lieben Zeilen

    ohhhh jaaaaaa Irène, das wäre doch mal eine Erfindung für die Tüftler.
    Da wäre ich auch dabei.

    Ich grüße Euch herzlich ♥ Gaby

    AntwortenLöschen

♥ - lichen Dank für Deinen Kommentar ♥